Yeah, Yeah, Yeah! - Die Koschmiders spielen die Beatles

Die Koschmiders sind die etwas andere Beatles-Coverband aus Hamburg, da, wo die Beatles 1960-62 ihre ersten Erfahrungen als Rock’n’Roll Band gesammelt haben.

Ursprünglich von vier St. Pauli Beatles-Tourguides gegründet lag es schnell nahe, die Musik der Beatles, die man sonst alleine auf den Touren spielte, auch zusammen als rockende Band und mit mehrstimmigem Gesang vorzutragen. Als Reminiszenz an die Anfänge der Beatles auf St. Pauli benannte man sich nach Bruno Koschmider, dem Mann, der die Beatles im August 1960 nach Hamburg holte. 

Schnell kamen mehr und mehr Songs über das Beatlestour-Repertoire hinaus hinzu und so spielen die Koschmiders inzwischen ein buntes Set aus Hits, ausgewählten LP-Tracks und Single-B-Seiten der Beatles.

Von den Rock’n’Roll Nummern der frühen Jahre über herrliche Balladen bis hin zu manchen versteckten Pop-Perlen erstreckt sich das Repertoire, das mal laut und rockig, mal sanft und akustisch vorgetragen wird.

 „I always liked simple Rock“, sagte John Lennon einmal…das sehen die Koschmiders genauso: Ohne Perücken und Verkleidungen und ohne eine 1:1 Beatles-Kopie sein zu wollen, präsentieren die Dame und die drei Herren mit Gitarre, Bass, Mini-Schlagzeug und Harmoniegesang auf ihre Weise die wunderbaren Kompositionen aus allen Schaffensbereichen der Fab Four.

Ob im Beatles-Museum, in Platten-, Möbel- und Delikatessläden, auf Stadtfesten, Weihnachtsmärkten, Open Airs und in Clubs, aber auch auf Parties, Hochzeiten und Konfirmationen spielten die Koschmiders in den letzten Jahren unzählige Konzerte.

Nach einigen Umbesetzungen in jüngster Zeit sind die Koschmiders 2018:

Tina Orth (Gesang)

Robert Holstein (Gitarre, Gesang)

Birger Anders (Bass)

Thomas Schmidt (Miniaturschlagzeug, Gitarre, Gesang)

 

 

 

Wie alles begann